Die perfekte Camper Ausstattung – Uli & Juri von Travelcaddy teilen mit uns ihre Top 5 Vanlife Gadgets

21.11.2021 08:00


©Travelcaddy

Egal wohin die Reise geht, mit einem Van oder Camper hat man das eigene Zuhause immer dabei. Da der Platz in einem solchen Gefährt aber begrenzt ist, müssen ein paar praktische und hilfreiche Vanlife Gadgets für das ultimative Leben in Freiheit her.
 

Uli und Juri bauten 2018 ihren Caddy „Gustav“ aus und sind seitdem in Europa und Deutschland unterwegs. Ihre Mikroabenteuer teilen sie auf ihrem Blog mit dem Rest der Welt. Trotz der kleinen Wohnfläche machten die Beiden es sich in ihrem Minicamper richtig gemütlich. Nur eine Sache fehlte noch in ihrer Camper Ausstattung: Eine sehr kleine, aber sehr feine Trenntoilette. Diesen Wunsch konnten wir ihnen zum Glück mit dem PiccoLoo erfüllen.

Trotz des neu gefundenen Glücks stellten Uli und Juri sich 2021 einem neuen Abenteuer und machten sich ans Werk einen größeren Van auszubauen. Welche Lösungen die Beiden in ihrem Opel Movano verbaut haben und was ihnen in Punkto Camper Ausstattung wirklich wichtig ist, verraten sie in ihrem neuen Video. Hier bei uns gibt es alle Infos nochmal zum Nachlesen.
 

Vanlife Gadget Nummer 1 - Gehörig unter Druck

Den Anfang zum Thema „Die besten Vanlife Gadgets“ macht Uli mit einem pfiffigen Add-on für Hängeschränke:

„Es gibt ja wahnsinnig viele Dinge, die ich in unserem Camper liebe, aber eins davon ist das hier: Geil oder? Das hier sind Gasdruckfedern, diese halten die Klappen von unseren Oberschränken oben, das heißt es ist super praktisch, wenn man sich Dinge herausnehmen möchte, aber natürlich auch wieder verräumen will. Man muss natürlich aufpassen, dass die ordentlich verschlossen sind, sonst geht’s während einer Fahrt manchmal einfach hoch. Ist uns schon mehrmals passiert.“


©Travelcaddy

So eine Gasdruckfeder hat eben ihr eigenes aktives Innenleben. Aber keine Angst, auch wenn sie tatsächlich mit verdichtetem Gas, genauer gesagt Stickstoff, befüllt ist, kann nichts explodieren. Zu kaufen gibt es die praktischen Klappenstützen im Internet oder auch im Baumarkt ab circa 10 Euro pro Set.

#2 der Must-Have Camper Ausstattung - Gut vernetzt ist halb gesurft

Weiter geht es mit Juri, der uns sein liebstes Vanlife Gadget im Bereich Technik vorstellt:

„So ihr Lieben, ich bin hier eher für die technischen Parts zuständig. Eins unserer Lieblings-Gadgets befindet sich hier in dieser praktischen Tasche und zwar ist es ein W-LAN Router. Warum, wieso, weshalb, ganz einfach: So ein Ding hat a) viel besseren Empfang als euer Handy und gerade in Verbindung mit einer SIM- Karte, wir haben die von Funk, die kostet nur 1 Euro am Tag für unlimitierte Datennutzung, ist das halt echt eine schicke Sache. Man hat hier hinten noch einen Anschluss für ein LAN, man kann eine externe Festplatte oder einen Drucker oder irgendwas anschließen.

Also für alle die von euch, die auch ab und zu im Van arbeiten, kann ich das echt empfehlen und das Coole ist, der funktioniert mit einem Akku. Ihr könnt aber auch den Akku komplett rausnehmen und übers Netzteil betreiben. Das heißt wir werden im November unser WLAN zuhause komplett kündigen und nur noch so ein Ding haben und wenn wir unterwegs sind, dann nehmen wir’s halt mit. Können wir sehr empfehlen, macht Spaß und man sieht auf der Anzeige wie viele Daten man verbraucht hat und dergleichen, und ich glaube es können irgendwie bis zu 20 Geräte oder so in das WLAN eingebunden werden. Auf jeden Fall eine coole Geschichte und ihr wisst wie es ist, wenn’s schifft am Abend, man guckt sich auch gern mal was an, hiermit überhaupt kein Stress mehr.“


©Travelcaddy

Das nützliche Vanlife Gadget kostet um die 300 Euro. Aber aufgepasst, der genannte Mobilfunktarif ist nicht unbedingt fürs Ausland geeignet. Der Router kann in einer schicken Tasche sicher verstaut werden, die gibt es ebenso online, für ein paar Euro, zu kaufen.

Unser Lieblings-Vanlife Gadget #3 - Mobile Erleichterung leicht gemacht

Und wenn wir schon von schick und nützlich reden, jetzt stellt Uli unser persönliches Highlight vor. Was könnte das wohl sein? Haben wir vielleicht auch etwas im Bereich Camper Ausstattung im Angebot? ;)

„Eins unserer Top 5 befindet sich hier drinne. Und zwar unsere Kildwick Trockentrenntoilette. Wir haben hier das PiccoLoo. Wir waren letzten Jahr im Caddy ja mit unserer eigentlichen Toilettenlösung sehr unzufrieden und dadurch, dass wir nicht das Passende für uns gefunden haben, konnten wir dann im letzten Jahr Kildwick ansprechen und mit denen gemeinsam eine kleine, noch kleinere, Trockentrenntoilette entwickeln, die perfekt in jeden Mini-Camper passt. Weil wir so zufrieden damit sind, durfte die natürlich auch in unsere deutliche größere Campinglösung einziehen.“


©Travelcaddy

Passt, wackelt und hat Luft. Auch wenn der neue Van nun viel größer als der Minicamper ist, macht sich unser PiccoLoo doch hervorragend. Wir könnten aber natürlich auch verstehen, wenn die Beiden jetzt auf das größere EasyLoo mit dem großen 9.5 Liter Urinbehälter und 16 Liter Feststoffbehälter umsteigen würden.

Tipp Nummer 4 - Abwaschen im Großformat

Manchmal ist größer dann doch einfach besser und vor allem praktischer. Deswegen setzen Uli und Juri bei ihrer Camper Ausstattung auf ein überdurchschnittlich großes Waschbecken:

Als wir diesen Van hier konzipiert haben, haben wir Christopher glaube halb in den Wahnsinn getrieben mit diesem riesigen Waschbecken. Wir wollten aber unbedingt ein großes Waschbecken haben, weil wir finden, dass diese kleinen Waschbecken in den Vans einfach sich nicht eignen, um da drin wirklich was abzuwaschen. Also zum Zähneputzen klar, aber du kriegst oft kein Topf rein. Dann gibt’s noch diese Dinger, die schön aussehen, die oben stehen, irgendwelche Holzschüsseln oder so. Sieht stylisch aus, mega cool, aber ist halt echt unpraktisch.

Und die Herausforderung natürlich, wenn man sich für so ein Haushaltswaschbecken entscheidet: Die ganzen Anschlüsse passen nicht, man muss wirklich ein bisschen kreativ sein, aber wir haben’s geschafft und wir haben jetzt halt dieses echt coole Waschbecken, was wir auch als Außendusche nutzen können. Wir können den Kopf umstellen, dass da so eine Brausefunktion ist und es ist so viel Platz drin, dass jeder Topf, jede Pfanne easy da reinpasst und wir haben da drin schon Wäsche gewaschen, waschen uns natürlich da drin, wir haben ja hier drin keine Dusche, und das hier möchten wir nicht mehr missen. Auch wenn es viel Platz wegnimmt, aber das war auf jeden Fall eine richtige Entscheidung.“


©Travelcaddy

Vanlife Gadget #5 - für unbegrenzten Spaß beim Kochen

Wer viel abzuwaschen hat, kocht wahrscheinlich auch gerne. Das kann in einem kleinen Van oder Camper eine richtige Herausforderung sein. Da ist Kreativität gefragt. Vor allem, wenn ein Großteil der Arbeitsfläche schon von einem unheimlich schönen Waschbecken eingenommen wird. Im letzten Tipp verrät Uli ihre mobile Lösung:

„Die nächste Top 5 hat natürlich mit unserer Küche zu tun. Alle die uns schon länger folgen wissen, dass wir gerne kochen und dafür braucht man natürlich auch immer Platz und Abstellfläche. Deshalb haben wir einen Teil der Abstellfläche hier. [Hier zeigt Uli auf ein Brett, dass vor dem Bett geparkt ist]. Das ist einerseits dafür praktisch, dass wir die Kühlbox geschützt haben, so ist auch während der Fahrt, eventuell bei einer Vollbremsung, unsere große Kühlbox geschützt und kann nicht rausfliegen.

Wir haben den weiteren Vorteil, dass wir zwischen Fahrerraum und unserem Wohnraum durchlaufen können und wir haben, ja, eine flexible Küchenlösung. [Nun wird durch das Brett die Arbeitsfläche vor der Fahrertür erweitert]. Diese kann man super praktisch einfach rausnehmen und damit unsere Küche erweitern. Hier sitzt jetzt alles bombenfest. Wir haben Platz, um zu Schnibbeln, um zu Kochen, und um natürlich abzuwaschen oder einfach Dinge abzustellen.“


©Travelcaddy

Großartig! Da kommen wir doch gerne mal zum Essen vorbei!
 

Das war es auch schon mit den praktischen Top 5 Vanlife Gadgets von Uli und Juri!
Danke an die Beiden für so viel Inspiration und Lebensfreude. Wir sind sehr froh, so viele kreative Menschen in unserer Community zu haben.

In Zukunft wollen wir euch mit noch vielen weiteren, interessanten Mitgliedern bekannt machen und hier ihre (Bau-) Projekte teilen.
estimmt gibt es dann noch mehr über funktionale und nützliche Camper Ausstattung zu lesen. 

Abonniere doch gleich hier unseren Newsletter, damit du nichts verpasst.