fest verbaute Komposttoilette

Komposttoilette: Was ist das und wie funktionieren sie?

In dem folgenden Blog geben wir euch eine Begriffserklärung und zeigen euch welche Vorteile eine Komposttoilette bietet.

Hast du schon mal von Komposttoiletten gehört? Hast du dich jemals gefragt, wie sie funktionieren und wie du von ihnen profitieren kannst? Komposttoiletten sind die perfekte Möglichkeit für Outdoormenschen, Campingfreunde und GärtnerInnen, die auf Komfort und Hygiene nicht verzichten möchten.

In diesem Artikel erfährst du mehr darüber, wie Komposttoiletten funktionieren, welche Vorteile sie bieten und wie du sogar deine eigene Toilette bauen oder kaufen kannst. Lass uns direkt starten.

Was ist eine Komposttoilette?

Eine Komposttoilette (auch: Trockentrenntoilette oder Trenntoilette) ist eine effiziente und umweltfreundliche Alternative zu herkömmlichen Toiletten. Sie ist ein in sich geschlossener Kreislauf, bei dem menschliche Hinterlassenschaften - wie der Name schon vermuten lässt - kompostiert werden. Eine Besonderheit von Komposttoiletten gegenüber den herkömmlichen Toiletten ist, dass sie ohne Wasser funktionieren.

Viele Menschen, die von Komposttoiletten gehört haben, glauben, dass diese unhygienisch seien und strenge Gerüche absondern würden, da die Ausscheidungen nicht weggespült werden. Das ist ein Irrtum! Mehr dazu später…

Das wasserlose und unkomplizierte System ist besonders im Outdoor-Bereich beliebt:

Anwendungsbereiche von Komposttoiletten

Komposttoiletten können in einer Vielzahl von Umgebungen eingesetzt werden. Besonders beliebt sind sie bei Campern, im Garten oder im Vanlife-Bereich. Wer sein Wohnmobil mit einer Komposttoilette ausstattet, kann jederzeit Toiletten-Komfort wie Zuhause genießen, ohne auf oftmals unhygienische Campingplatz-Toiletten zurückgreifen zu müssen. Und selbst beim Wildcampen ist das Toilettenproblem gelöst. Gerade, wenn du mit Kindern im Wohnmobil verreist und die Kids nachts auf die Toilette müssen, ist sie Gold wert.

Außerdem verwenden Menschen gerne Komposttoiletten im Garten. Gerade in Kleingartensiedlungen bzw. Gartenlauben und Tiny Houses ist das fließende Wasser begrenzt, und eine Toilette im Garten mit Wasserspülung verbraucht viel davon. Eine Trockentoilette für den Garten kommt dort gerade recht. In den eigenen 4 Zäunen kann eine Komposttoilette mit Häuschen natürlich auch fest verbaut werden.

Schauen wir uns nun die genaue Funktionsweise einer Trockentoilette an:

Wie funktioniert eine Komposttoilette? Das Prinzip

Komposttoiletten verwandeln menschliche Hinterlassenschaften in nährstoffreichen Kompost oder Humus. Auf diese Weise entsteht kein Abfall, sondern der natürliche Kreislauf bleibt geschlossen.

An diesem Prozess sind aerobe und anaerobe Mikroorganismen beteiligt. Er findet im Sammelbehälter der Toilette oder einem separaten Sammelbehälter statt. Die Feststoffe werden von den Bakterien in immer kleinere Partikel zerlegt und in brauchbaren Kompost umgewandelt, der als Dünger Verwendung findet. Wie du siehst, ist das Trockentrenntoiletten-Prinzip also ziemlich einfach und gleichzeitig gut für die Umwelt und das Leben auf unserer Erde.

Hinweis: Der vollständige Kompostierungsprozess kann bis zu 24 Monate dauern. Im eigenen Garten ist das kein Problem. Den Inhalt deiner Komposttoilette im Wohnmobil mehrere Monate mit dir herumtragen ist aber wahrscheinlich keine so gute Idee. Unterwegs beim Camping kannst du ihn einfach entsorgen, statt ihn zu kompostieren.

Fängt das nicht an zu riechen...?

Die Antwort ist: im Normalfall sollte es zu keiner bedeutenden Geruchsentwicklung kommen. Jedenfalls nicht, wenn du es richtig machst. Die zwei wichtigsten Maßnahmen, um unangenehme Gerüche zu vermeiden, sind:

  • Urin und Feststoffe zu trennen
  • Einstreu zu verwenden

Um Urin und Feststoffe zu trennen, gibt es Trenneinsätze für Komposttoiletten. Alle Kildwick Komposttoiletten enthalten die Original Kildwick Trenneinsätze.

Der zweite Punkt, die Einstreu, verhindert ebenfalls unangenehme Gerüche, indem es die enthaltene Feuchtigkeit in den festen Ausscheidungen bindet und Gerüche neutralisiert. Nach jedem Toilettengang sollte eine Schicht Einstreu in den Feststoff-Kanister gestreut werden.

Vorteile einer Komposttoilette

Komposttoiletten haben im Vergleich zu herkömmlichen Toiletten eine Reihe von Vorteilen:

Erstens sind sie in Bezug auf den Wasserverbrauch viel effizienter. Da sie in sich geschlossene Systeme sind, benötigen sie kein Wasser für den Betrieb. Sie benötigen deshalb auch keine herkömmliche Kläranlage oder einen Anschluss an das kommunale Abwassersystem, was in Kleingartenanlagen teuer oder gar unmöglich sein kann.

Darüber hinaus sind Komposttoiletten viel umweltfreundlicher als herkömmliche Toiletten. Da sie die menschlichen Ausscheidungen durch natürliche Prozesse kompostieren, entsteht kein Abfall – sondern sogar ein wertvolles neues Produkt: Dünger.

Komposttoiletten leisten damit einen wertvollen Beitrag zu Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Weitere Vorteile von Komposttoiletten sind:

  • günstige Anschaffungs- und Betriebskosten
  • keine Abhängigkeit von steigenden Wasserpreisen
  • weitestgehend geruchsneutral (bei richtiger Handhabung)
  • auf Reisen im Camper unverzichtbar
  • frei von Chemikalien
  • einfach zu reinigen und hygienisch (mehr dazu im nächsten Abschnitt...)

Geschlossener Kreislauf für Reinigung und Entsorgung

Das Komposttoiletten-Trennsystem ist die Grundlage für die einfache Reinigung und Entsorgung der menschlichen Hinterlassenschaften. Durch den Urinabscheider (Trenneinsatz) fallen Urin und Feststoffe in zwei getrennte Kanister und können getrennt entsorgt bzw. weiterverwendet werden.

Beim Camping können die Feststoffe an der nächsten Tankstelle entsorgt werden. Der Urin kann einfach in die Natur gegeben werden – idealerweise mit Wasser verdünnt (1:10).

Zur Reinigung ist es ausreichend, die Kanister mit einem Wasserschlauch und einem biologisch abbaubaren Reiniger auszuspülen. Dieser Reinigungsprozess sollte am besten nach jeder Leerung stattfinden. Das ist aber nicht zwingend notwendig, wenn es auf Reisen einfach mal nicht geht.

Tipp: Die Kildwick Trenntoiletten sind innen ohne Ecken und Kanten geformt. Auf diese Art sind sie leicht abwischbar und es wird verhindert, dass Keime sich festsetzen.

Es gibt auch Komposttoiletten mit fest verbauten Komposter, die überhaupt nicht geleert werden müssen. Im Komposter werden die Feststoffe gesammelt und direkt zu Kompost verarbeitet, welcher anschließend entnommen werden kann. Besonders geeignet sind diese Komposttoiletten für den Garten.

Tipp: Wenn du deine Komposttoilette selber bauen willst (mit integriertem Komposter), achte darauf, dass der Kompostbehälter ausreichend groß ist.

Wie du deine Komposttoilette selber bauen kannst

Wenn du abenteuerlustig bist, kannst du deine eigene Komposttoilette bauen. Eine Komposttoilette selber bauen ist nicht so schwierig, wie es scheint, und es ist eine gute Möglichkeit, Geld zu sparen und ein nachhaltigeres Toilettensystem zu haben.

Dazu gibt es zwei Möglichkeiten:

  1. Am einfachsten ist es, einen Komposttoiletten-Bausatz zu kaufen. Du musst die Bauteile nur nach Anleitung zusammenschrauben und schon ist deine Trenntoilette fertig!

  2. Natürlich kannst du auch zu 100% auf Marke Selbstbau-Komposttoilette setzen. Wenn du dich dafür entscheidest, musst du allerdings folgendes beachten: Die Einzelteile sind nicht aufeinander abgestimmt und du musst sehr genau rechnen, messen und sägen. Die einzelnen Teile für die Komposttoilette im Baumarkt zu bekommen, könnte schwierig werden – du müsstest sie wahrscheinlich online bestellen. Für eine Gartentoilette als Holz könnte es aber reichen.

Erfahre in unserem Ratgeber, wie du deine Trenntoilette selber bauen kannst oder informiere dich hier zu unseren Trenntoiletten Bausätzen.

Komposttoilette kaufen: Unsere Empfehlung

Wenn der Eigenbau einer eigenen Komposttoilette nichts für dich ist, empfehlen wir dir, eine Komposttoilette zu kaufen. Du kannst zwar auch Komposttoiletten mieten, aber viele Menschen empfinden diese Vorstellung als unangenehm und unhygienisch.

Wir empfehlen dir deshalb die Trenntoiletten von Kildwick. Du kannst zwischen unterschiedlichen Bausätzen mit unterschiedlichsten Funktionen und Zubehör wählen oder eine fertig montierte Trenntoilette kaufen.

Vorteile der Kildwick Trenntoiletten sind:

  • funktionieren ohne Wasser und ohne Chemie
  • können mobil und stationär verwendet werden
  • sparen Ressourcen und schützen die Umwelt
  • sind komfortabel, hygienisch und einfach zu reinigen
  • beugen Geruchsbildung vor, da Urin und Feststoffe getrennt aufgefangen werden
  • werden in Deutschland hergestellt
  • besitzen ein schönes Design 
  • als praktische Bausätze oder fertig montiert erhältlich
  • viel ideal abgestimmtes Komposttoiletten-Zubehör erhältlich
  • Holzbauteile können individuell veredelt werden 

Komposttoilette: Zubehör für den besten Komfort

Um das Beste aus deiner Komposttoilette herauszuholen, gibt es einige Zubehörteile, die du kaufen kannst, um den Komfort noch zu steigern. Das wichtigste Komposttoiletten Zubehör ist in den Bausätzen schon enthalten.

Besonders beliebt ist zum Beispiel unser Miscanthus Öko-Streu. Diese Komposttoiletten-Einstreu verhindert die Geruchsbildung und verbessert die Hygiene. Natürlich kannst du als Sägespänen auch deine Komposttoiletten-Einstreu selber machen – jedoch zeigen unsere Tests, dass das Miscanthus Öko-Streu die besten Ergebnisse liefert.

Zusätzlich kannst du auch noch Reinigungs-Zubehör oder diesen besonders schönen und nachhaltigen Bambus-Toilettensitz mit Deckel kaufen.

Wie kann ich meine Hinterlassenschaften nachhaltig kompostieren und in einen geschlossenen Kreislauf zurückführen?

Mit einer Komposttoilette kannst du deine Hinterlassenschaften nachhaltig kompostieren und in einen geschlossenen Kreislauf zurückführen. Besonders einfach ist das, wenn deine Komposttoilette über einen integrierten Komposter verfügt.

Was ist der Unterschied zwischen einer Komposttoilette und einer Trenntoilette?

Komposttoilette und Trenntoilette werden als Synonyme verwendet. Die Funktionsweise ist oftmals die gleiche. Andere Bezeichnungen sind auch Trockentrenntoilette, Trockentoilette (Achtung: es gibt auch Trockentoiletten ohne Trennung), Naturtoilette, Kompost-WC, Ökotoilette, Biotoilette oder Kompost-Trenntoilette.

Wie benutzt man eine Komposttoilette?

Die Benutzung einer Komposttoilette ist genau wie bei einer normalen Toilette. Der einzige Unterschied ist, dass du nach dem Toilettengang nicht spülst, sondern eine Schicht Einstreu wie Holzspäne, Sägemehl oder Miscanthus Öko-Streu in den Feststoffbehälter streust. Anfangs kann etwas Feingefühl notwendig sein, um den Feststoff- und Urinbehälter zu treffen. Das ist aber reine Übungssache.

Wie reinigt man eine Komposttoilette?

Die Reinigung einer Komposttoilette ist einfach und kann mit wenigen Handgriffen durchgeführt werden. Nach der Entleerung der Auffangbehälter können diese einfach mit Wasser und etwas Spülmittel ausgewaschen werden – zum Beispiel mit einem Gartenschlauch. Auch der Urinabscheider sollte so gereinigt werden. Lasse die Teile danach an der Luft trocknen, bevor du sie wieder zusammensetzt.

Welches Toilettenpapier für Komposttoiletten?

Die Wahl des Toilettenpapiers spielt bei Komposttoiletten keine Rolle. Da das Toilettenpapier nicht heruntergespült wird und daher auch keine Rohre verstopfen kann, kannst du auch einfach Taschentücher oder – im schlimmsten Notfall – Zeitungspapier verwenden. ;-)

EasyLoo Trockentrenntoilette

EasyLoo Trockentrenntoilette

486,80 € *
Zum Artikel
MiniLoo Trockentrenntoilette

MiniLoo Trockentrenntoilette

579,90 € *
Zum Artikel
MiniLoo HYDRO Trenntoilette Bausatz

MiniLoo HYDRO Trenntoilette Bausatz

369,90 € *
Alter Preis: 599,90 €
Zum Artikel

Hast du schon mal von Komposttoiletten gehört? Hast du dich jemals gefragt, wie sie funktionieren und wie du von ihnen profitieren kannst? Komposttoiletten sind die perfekte Möglichkeit für Outdoormenschen, Campingfreunde und GärtnerInnen, die auf Komfort und Hygiene nicht verzichten möchten.

In diesem Artikel erfährst du mehr darüber, wie Komposttoiletten funktionieren, welche Vorteile sie bieten und wie du sogar deine eigene Toilette bauen oder kaufen kannst. Lass uns direkt starten.

Was ist eine Komposttoilette?

Eine Komposttoilette (auch: Trockentrenntoilette oder Trenntoilette) ist eine effiziente und umweltfreundliche Alternative zu herkömmlichen Toiletten. Sie ist ein in sich geschlossener Kreislauf, bei dem menschliche Hinterlassenschaften - wie der Name schon vermuten lässt - kompostiert werden. Eine Besonderheit von Komposttoiletten gegenüber den herkömmlichen Toiletten ist, dass sie ohne Wasser funktionieren.

Viele Menschen, die von Komposttoiletten gehört haben, glauben, dass diese unhygienisch seien und strenge Gerüche absondern würden, da die Ausscheidungen nicht weggespült werden. Das ist ein Irrtum! Mehr dazu später…

Das wasserlose und unkomplizierte System ist besonders im Outdoor-Bereich beliebt:

Anwendungsbereiche von Komposttoiletten

Komposttoiletten können in einer Vielzahl von Umgebungen eingesetzt werden. Besonders beliebt sind sie bei Campern, im Garten oder im Vanlife-Bereich. Wer sein Wohnmobil mit einer Komposttoilette ausstattet, kann jederzeit Toiletten-Komfort wie Zuhause genießen, ohne auf oftmals unhygienische Campingplatz-Toiletten zurückgreifen zu müssen. Und selbst beim Wildcampen ist das Toilettenproblem gelöst. Gerade, wenn du mit Kindern im Wohnmobil verreist und die Kids nachts auf die Toilette müssen, ist sie Gold wert.

Außerdem verwenden Menschen gerne Komposttoiletten im Garten. Gerade in Kleingartensiedlungen bzw. Gartenlauben und Tiny Houses ist das fließende Wasser begrenzt, und eine Toilette im Garten mit Wasserspülung verbraucht viel davon. Eine Trockentoilette für den Garten kommt dort gerade recht. In den eigenen 4 Zäunen kann eine Komposttoilette mit Häuschen natürlich auch fest verbaut werden.

Schauen wir uns nun die genaue Funktionsweise einer Trockentoilette an:

Wie funktioniert eine Komposttoilette?

Komposttoiletten verwandeln menschliche Hinterlassenschaften in nährstoffreichen Kompost oder Humus. Auf diese Weise entsteht kein Abfall, sondern der natürliche Kreislauf bleibt geschlossen.

An diesem Prozess sind aerobe und anaerobe Mikroorganismen beteiligt. Er findet im Sammelbehälter der Toilette oder einem separaten Sammelbehälter statt. Die Feststoffe werden von den Bakterien in immer kleinere Partikel zerlegt und in brauchbaren Kompost umgewandelt, der als Dünger Verwendung findet. Wie du siehst, ist das Trockentrenntoiletten-Prinzip also ziemlich einfach und gleichzeitig gut für die Umwelt und das Leben auf unserer Erde.

Hinweis: Der vollständige Kompostierungsprozess kann bis zu 24 Monate dauern. Im eigenen Garten ist das kein Problem. Den Inhalt deiner Komposttoilette im Wohnmobil mehrere Monate mit dir herumtragen ist aber wahrscheinlich keine so gute Idee. Unterwegs beim Camping kannst du ihn einfach entsorgen, statt ihn zu kompostieren.

Fängt das nicht an zu riechen...?

Die Antwort ist: Nein. Jedenfalls nicht, wenn du es richtig machst. Die zwei wichtigsten Maßnahmen, um unangenehme Gerüche zu vermeiden, sind:

  • Urin und Feststoffe zu trennen
  • ausreichend Einstreu zu verwenden 

Um Urin und Feststoffe zu trennen, gibt es Trenneinsätze für Komposttoiletten. Alle Kildwick Komposttoiletten enthalten solch einen.

Der zweite Punkt, die Einstreu, verhindert ebenfalls unangenehme Gerüche, indem es die enthaltene Feuchtigkeit in den festen Ausscheidungen bindet und Gerüche neutralisiert. Nach jedem Toilettengang sollte eine Schicht Einstreu in den Feststoff-Kanister gestreut werden.

/ so funktioniert's / Kommentare 0

Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb.